Eröffnung: Filmschaffende für Umweltschutz im Iran

MI | 24.05.2016 19.00 Uhr | Filmforum

Reza Kianian, Ali Ghamsari, Mohammad Ehsani

Umweltthemen – wie Luftverschmutzung oder die Verknappung natürlicher Ressourcen – dringen zunehmend ins Bewusstsein der iranischen Bevölkerung. Filmschaffende dokumentieren die Bedrohung der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft des Iran. In Partnerschaft mit dem „Green Film Festival Teheran“, dem „Green me Film Festival“ in Berlin sowie dem NAHAL-Filmfestival präsentieren wir zwei Iranische Dokumentarfilme zum Thema Wasser. Kooperationspartner und Gastgeber ist die Heinrich-Böll-Stiftung.

Musikalische Einstimmung: Ali Ghamsari (Tar-Spieler)

 

Owsia (Darkened Water) Dokumentarfilm IR 2016, 30‘ // R: Alireza Dehghan

Das Jahrtausende alte Wassertransportsystem der Qanate bei Yazd (Zarkh) zählt zum UNESCO Kulturerbe. Leider werden die unterirdischen Kanäle durch Missmanagement und Korruption nicht mehr fachgerecht gewartet. Die Wasserqualität der ressourcenschonenden Kanäle wird so immer weiter gemindert.

 

The Lonely Lake Dokumentarfilm IR 2015, 46‘ // R: Mohammad Ehsani

Der Urmiasee im Nordwesten Irans, einer der größten Salinenseen der Welt, Schutzraum zahlreicher seltener Tierarten, hat dramatisch an Ausdehnung verloren. Mohammad Ehsanis Film gibt einen Überblick über die verschiedenen ineinandergreifenden Ursachen, die das einzigartige Ökosystem des Urmiasees derart schädigen konnten.

 

Im Anschluss: Podiumsdiskussion

TeilnehmerInnen: Mohammad Ehsani („The Lonely Lake“), Reza Kianian (Schauspieler und Umweltaktivist), Farhad Tohidi („Green Film Festival Teheran“), Nicolai Niemann („Green Me Global Festival“), Bauke Baumann (Nahostreferat der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin), Susanne Annen (Ausstellungsleiterin Bundeskunsthalle Bonn), Sadra Mohaghegh (Umweltjournalist, Iran)

Moderation: Amin Farzanefar

 

Reza Kianian *19 Juni 1951 in Teheran

Kianian gehört zu den aktivsten Schauspielern seiner Generation. Seit dem Alter von 15 Jahren spielte er zunächst am Theater, später zunehmend bei Film und Fernsehen, so dass er vom Magazin Film Monthly zu den fünf einflussreichsten Schauspielern in der Geschichte des iranischen Kinos gerechnet wird. Seine umfassende und weitreichende Karriere kann nur ansatzweise angerissen werden – hierzu zählt die Zusammenarbeit mit so angesehenen Filmemachern wie Ebrahim Hatamikia, Bahman Farmanara, Bahram Beizai, Kamal Tabrizi, Saman Moghaddam, Kioumars Pourahmad und  Manijeh Hekmat. Darüber hinaus betätigt er sich als international angesehener und ausgezeichneter Maler, Fotograf, Schriftsteller, Bildhauer und auch Set Designer.

 

 


Kino Tickets, Rechte: Pete (comedy_nose), CC BY 2.0 via flickr.com

Kartenkauf

Kartenvorbestellung

Eine halbe Stunde vor Beginn an der Kasse oder online vorbestellen
Eintrittspreise: 6,50-7,50€ / Ermäßigt 5,50 €