Filmfestival endet mit Besucherrekord!

Das zweite Iranische Filmfestival endete mit einem neuen Besucherrekord!

Vielen Dank an unsere begeisterungsfähigen und treuen Zuschauer, die teilweise von weit her angereist waren. Publikumslieblinge waren die Dokumentation „Shahzadeh/Prince“ von Mahmud Behraznia, der mit seinem Protagonisten Jalil aus Hamburg zu uns gekommen war, und der Spielfilm „Atomic Heart/Ghalbe Atomi“ von Ali Ahmadzadeh – eine irrwitzige Nachtfahrt durch Teheran. Den meisten Zuschauerandrang verzeichnete aber das romantische Liebesdrama „What’s the Time in Your World„, von Safi Yazdanian, mit dem Dream-Team des Iranischen Kinos, Leila Hatami und Ali Mosaffa. Danke auch an unsere Gäste aus dem Iran und an unseren Kooperationspartner, das Khane Cinema („House of Cinema“)

Motiviert durch diese positiven Eindrücke bereiten wir nun das dritte Iranische Filmfestival vor – als Datum haben wir den 27. bis 29. Mai angesetzt

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen,
Euer Festivalteam