The Lonely Lake

MI | 24.05.2016 20.00 Uhr | Filmforum

Dokumentarfilm IR 2015, 46‘ // R: Mohammad Ehsani

Der Urmiasee im Nordwesten Irans, einer der größten Salinenseen der Welt, Schutzraum zahlreicher seltener Tierarten, hat dramatisch an Ausdehnung verloren. Mohammad Ehsanis Film gibt einen Überblick über die verschiedenen ineinandergreifenden Ursachen, die das einzigartige Ökosystem des Urmiasees derart schädigen konnten.

Interessantes Film-Essay zum Thema:

 

Mohammad Ehsani (*1973) ist Mitglied des Vereins Iranischen Dokumentarfilmemacher und Regisseur zahlreicher international ausgezeichneter Dokumentar- und Spielfilme, wie etwa „The Lovers: The Victims“, „Tabriz: Images from the Forgotten World“ und „Lady Urmia“ (2015, ebenfalls über den Urmiasee). Sein Film „Lonely Lake“, der die Auswirkungen des Klimawandels und einer mangelhaften Wasserwirtschaft auf den Urmiasse zeigt, lief auf zahlreichen internationalen Festivals.
Ehsanis jüngster Film, „Once Hamoun“, befasst sich mit der Notlage des Hamoun-Schwemmlandes im iranisch-afghanischen Grenzgebiet.

 


Kino Tickets, Rechte: Pete (comedy_nose), CC BY 2.0 via flickr.com

Kartenkauf

Kartenvorbestellung

Eine halbe Stunde vor Beginn an der Kasse oder online vorbestellen
Eintrittspreise: 6,50-7,50€ / Ermäßigt 5,50 €